Menu
Menü
X

Die Flüchtlingsinitiative Gemünden/Felda informiert

Die Flüchtlingsinitiative Gemünden hilft Flüchtlingen beim Ankommen im neuen Leben und bei der Integration in Deutschland. Wir betreuen derzeit ca. 40 Geflüchtete in Gemünden. Geflüchtet sind sie aus Afghanistan, Syrien, Iran, Irak und der Türkei. Einige betreuen wir auch noch weiter, obwohl sie inzwischen in Alsfeld, Lauterbach oder anderswo leben. Dies findet dann oft über WhatsApp statt.

Wir haben uns um Deutschkurse bemüht, dazu teilweise eine Kinderbetreuung angeboten, helfen bei Arzt- und Behördenbesuchen. Wir betreuen Flüchtlinge direkt, begleiten sie zu Arzt oder Behördenterminen, vermitteln Praktika und vieles mehr.
Mehrere Mitglieder der Initiative haben sich anfangs beim evangelischen Dekanat zu Flüchtlingsbegleiter(inne)n ausbilden lassen.

Teilweise wohnen unsere Flüchtlinge bereits in eigenen Wohnungen, absolvieren eine Ausbildung oder ein Praktikum oder sind sogar fest angestellt.

Donnerstags von 16 – 18 Uhr gibt es eine Fahrradwerkstatt im Schuppen neben dem Rathaus, die für alle Einwohner Gemündens da ist. Voranmeldung bei Peter Gabriel unter 06634-503. Gerne können Sie uns dafür auch Fahrräder spenden!

Einmal im Monat findet unser Begegnungscafé statt. Flüchtlinge und Einheimische, Zugezogene und „Eingeborene“, Junge und Alte, treffen sich bei Kaffee und Kuchen, Spielen und Gesprächen, um sich besser kennen zu lernen. Miteinander reden statt übereinander! Und damit das noch einfacher wird, haben wir bei Bedarf Dolmetscher da, die bei Verständigungsproblemen helfen.

Außerdem führen wir seit einigen Jahren eine Veranstaltungsreihe durch: Vorträge, Workshops, Theater, Lesungen, Filme, Konzerte und vieles mehr. So waren bereits Astrid Ruppert, Harald Lesch, Esther Bejarano + Microphone Mafia, das Paul-Simpson-Projekt und viele andere in Gemünden.

Corona
Corona hat uns etwas aus der Bahn geworfen. Über längere Zeit hatte der Kreis ein Betretungsverbot für die Gemeinschaftsunterkünfte ausgesprochen. Da wir überwiegend schon älter und damit gefährdet sind, agieren wir sehr vorsichtig. Betreuung fand überwiegend online statt. Unser Begegnungscafé konnte 2 Jahre nicht stattfinden. Manche unserer Mitglieder zogen sich zurück, fanden anderes Engagement oder Hobbys. Nach 7 Jahren Flüchtlingsengagement fühlen wir uns teilweise ausgebrannt und überfordert. Trotzdem wollen wir jetzt den Neustart wagen, wenn auch eingeschränkt und zunächst ohne größere Veranstaltungen.

Verstärkung gesucht

Wir suchen Verstärkung, gerne junge Leute. Wir sind eine nette und fröhliche Truppe im Alter von 40 - 80 Jahren. Vielleicht möchten Sie uns einmal im Monat beim Begegnungscafé unterstützen? Neue Menschen kennenlernen? Oder Sie wollen einen Flüchtling oder eine Flüchtlingsfamilie direkt begleiten? Wir freuen uns über jeden, der helfen will! Den Umfang bestimmt dabei jeder selbst.
Die Belohnung für solches Engagement ist das Vertrauen und die Dankbarkeit der Geflüchteten, die Erweiterung des eigenen Horizonts über den deutschen Tellerrand hinaus, die Teilnahme am Schicksal anderer und die Gewissheit, wie gut es uns hier geht!

Spenden

Wir finanzieren unsere Arbeit aus Spenden. Wenn auch Sie uns finanziell unterstützen wollen, so sprechen Sie uns bitte an! Eine Spendenquittung kann ausgestellt werden!

Flüchtlingsinitiative Gemünden

Kontakt: Rainer Lindner,
Tel. 06634-8513
Email:
Fi-Gemuenden@t-online.de

top